• Bibelkunde
  • UNTI-Abschluss
  • Schmiedeworkshop
  • Parcour-Training
  • Bogenschiessen
  • spielerisch seine Persönlichkeit entdecken

UNTI

Jugendlichen von der 7. bis 9. Klasse bieten wir den biblischen Unterricht an. Neben dem Vermitteln von biblischen Grundlagen, werden die Jugendlichen in ihrem persönlichen Glauben gestärkt und gefördert. Wir versuchen den christlichen Glauben ganz praktisch, lebendig und ansteckend.

Die Pubertät ist für die Eltern wie für die Jugendlichen eine spannende oft stürmische Zeit, in der es viele Herausforderungen zu meistern gilt. Die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen wird gerade in dieser Zeit der Ablösung vom Elternhaus sehr wichtig. Genau da möchten wir den Teenies Unterstützung anbieten und sie durch diese Zeit begleiten.

Um den verschiedenen Bedürfnissen der Teenager nachzukommen bietet sich der Biblischen-Unterricht des EGWs an, welcher aus folgenden Teilen besteht:

  • Normalerweise jeden 2. Sonntag im Monat (ausser den Schulferien) am Morgen (09.30- ca. 11.00 Uhr), parallel zum Morgen-Gottesdienst. An einzelnen dieser Sonntage wird er UNTI zum UNTI+ und findet von 09.30 - ca. 15.00 Uhr statt. Nach dem Gottesdienst essen wir zusammen Mittag und danach werden wir uns auf kreative und lebensnahe Art verschiedenen Themen widmen u. a.:
    • Bogenschiessen als Gleichnis fürs Gebet
    • Schmieden und die Frage wer mich formen darf
    • Durch ein Parcour-Training Sozialkompetenzen verstehen und erlernen
    • die Wichtigkeit von Teamwork anhand vom Flossbau erlernen
    • Jugendliche erzählen über ihre Freundschaft 
  • Zum neuen Schuljahr starten wir ins neue UNTI-Jahr mit einem gemeinsamen Wochenende (Sa-So)
  • Alle zwei Wochen am Freitag-Abend können die Teenager im Teenie-Club (19.00 – 21.30) miteinander Gemeinschaft pflegen bei ‚fägigen’ Programms und gemeinsamen Essen
  • 6x im Jahr findet am Freitag-Abend der Dynamos-Jugend-Gottesdienst (19.30 – 21.00 Uhr) statt

Kontaktperson: Franziska Porsius

e-mail: rf.porsius(at)bluewin.ch

Dokumente

VorschauAnhangGröße
Programm 2-2017180.38 KB