• Sonne, Strand, Gemeinschaft
  • auftanken & erholen

Zäma id Ferie (Toskana)

22.09 - 29.09.2018

Gönne dir eine unvergessliche Woche für Körper, Geist und Seele in der Gemeinschaft von tollen Menschen. Wir erleben zusammen Strand, Sport, Spass, Ausflüge und vieles mehr ... Dieses Jahr werden wir unsere Gemeindeferien auf dem Campingplatz Pappasole in der Toskana verbringen.

Programm

  • Es wird kein festes Rahmen-Programm geben, sondern spontane Angebote, die von der Initiative der Einzelnen abhängen. Wir wollen bewusst Raum für spontanes Zusammentreffen lassen.

  • Sport- und Strand-Aktivitäten (Strandleben)

  • Ausflüge (auf Wunsch)

  • Spezialprogramme für Jugendliche ab 16. Jahren (angedacht)

  • Es werden keine Andachten angeboten

Infrastruktur

Der Campingplatz Pappasole liegt an der etruskischen Küste in der Maremma Toscana, ist ca. 380 m von dem feinen hellen Strand von Carbonifera entfernt. Das schöne, ca. 130'000 m2 grosse Camping- und Feriendorf mit gemütlichem Ambiente liegt am Golf von Follonica, gegenüber der Insel Elba. Ausstattung: Reception, Swimmingpool mit sep. grossem Kinderpool, gepflegte Liegewiese, Kinderspielplatz, Restaurant, Pizzeria, Bar, Bazar, Kiosk, Boutique, Minimarkt. Das Feriendorf ist nur ca. 400 m vom Sandstrand entfernt. Der Weg führt durch ein Naturgebiet.

Anreise

Für die Anreise sind alle SELBER verantwortlich!

Buchung / Anmeldeschluss

Jede Familie / Gruppe bucht ihr Bungalow, Appartement oder Camping selbständig via Homepage www.pappasole.it/de/ . Wer nahe bei anderen Teilnehmenden wohnen will, melde sich bitte vorher bei  Hans-Jörg von Gunten oder Manuel Nyffenegger. Sie werden eine Liste im Flüehli platzieren, auf der sich jeder der mitkommt eintragen kann. Für alle Mitkommende wird es eine Whatsapp-Gruppe pappasole geben.

Koordination & Kommunikation

Einzelpersonen empfehlen wir, sich mit anderen Einzelpersonen eine Wohneinheit zu teilen. Zur besseren Vernetzung bitte das vorhandene Interesse bei Hans-Jörg von Gunten oder Manuel Nyffenegger anmelden.

Fragen?

Bei Fragen bitte an Manuel Nyffenegger oder Hans-Jörg von Gunten wenden