• Jetzt gehts los ...

News

Der Blickpunkt Juni 2017 ist da = endlich.

Du findest diesen unter Medien / Blickpunkt.

Informiere dich über das Geschehene und über das Kommende.

Gemeinde-Wochenende

Wer hat sich noch nicht angemeldet und will dennoch noch gehen?

Jetzt sofort anmelden bei Marina Risto.

 

Der Blickpunkt Mai 2017 ist im neuen Kleid erschienen.

Du findest diesen unter Medien / Blickpunkt.

Informiere dich über das Geschehene und über das Kommende.

Am kommenden  Samstag 22.04.2017 findet wiederum ein grossartiges Kindermusical statt.

Organisiert durch "art of passion"  www.artofpassion.ch 

Wie alle Jahre findet bei uns einen Frühlingsputz statt.

Freunde und Mitglieder wurden amletzten Sonntag nochmals das Datum zu merken.

Datum am Samstag den 18. März.2017

Genaue Zeit, Ablauf und Infos  können bei Franziska Wenger bezogen werden.

Auch bei uns werden Fotos gemacht um die Geschenisse sowie Ereignisse festzuhalten.

Wenn jemand nicht einverstanden ist, dass ein Foto im Blickpunkt oder auf der Homepage erscheint, muss Kontakt mit einem BR-Mitglied aufnehmen.

Fabian hat im letzten Gottesdienst informiert.

Weitere Informationen sind aus dem internen Bereich zu entnehmen.

Der Blickpunkt März 2017 ist erschienen.

Du findest diesen unter Medien / Blickpunkt.

Informiere dich über das Geschehene und über das Kommende.

Schlittelplausch wurde wegen Schneemangel abgesagt.

 

Am Sonntag, 5. Februar 2017 planen wir einen Flühli+ Schneeplausch für die ganze
Familie - schlittlä, bobnä, rütschnärä und natürlich
fröhliches Beisammensein!

Hoffentlich macht das Wetter uns dieses Jahr keinen Strich durch die Rechnung!

Treffpunkt: 14:30 Goldiwil Skilift (nahe bei der Bushaltestelle Multenegg)

Bei Fragen: 077 426 54 53 (Elias)

 

Weitere Anlässe siehe....

Während dem Familiengottesdienst wollte Anita dem Raben seinen Namen entlocken.
Alle Kinder waren sehr gespannt auf seinen Namen. Wie könnte er wohl heissen?
Doch bevor er seinem Namen den Kindern und den Gottesdienstbesuchen bekannt gab, nahm er noch ein kleines Nickerchen.
Als er aufwachte und wieder im Gottesdienst dabei war konnte Anita ihn nochmals fragen.

Dann kam der grosse Moment und der namenlose Rabe hat all seinen Mut gebündelt.
Sein Name sei "Röbi" teilte er Allen mit.

Der Frauentag mit Geheimnisse

Sicher werden einge Geheinisse erläutert oder einen Schlüssel zur Truhe gezeigt.

Weitere Details-Infos sind aus dem angefügten PDF zu entnehmen.

 

 

Für alle, die es eventuell nicht mitbekommen haben, am Samstag beginnt die Allianz-Woche.

Samstag den 7. Januar um 20:00 Uhr der Jugendabend und am Sonntag den 8. Januar um 09:30 Uhr der Allianz-Gottesdienst in der Expo Thun.

Im Anhang befindet sich noch der Flyer für die Woche.

Am Mittwoch den 11. Januar findet dann der Steffisburger Gebetsabend um 20:00 Uhr in der Dorfkirche statt.

Seid ganz herzlich eingeladen.

Der Blickpunkt Januar 2017 ist erschienen.

Du findest diesen unter Medien / Blickpunkt.

Informiere dich über das Geschehene und über das Kommende.

Kinder ab der 1. Klasse dürfen sich gerne noch HIER online für unser Jungschi-Winterwochenende anmelden. Ein ganzes Wochenende Ski-, Snowboard oder Schlittenfahren. Eine Hütte zum Übernachten. Ein geniales Aktion-Rahmenprogramm und Liedersingen. Was will man mehr? Vom 21.1-22.01.2017 findet wieder unser beliebtes Jungschi-Winterwochenende statt.

Am 9. Dezember findet wieder in Steffisburg unser Christchindelmärit statt. Mitten in dem Treiben, wollen wir mit unserem «Stall von Bethlehem», erneut ein Zeichen setzen. Viele positive Rückmeldungen haben wir in den letzten Jahren bekommen. Auch dieses Jahr werden wir mit zwei Kamelen an der Krippe sein, wo Kinder für einen kleinen Unkostenbetrag eine Runde mit einem Kamel reiten können.

Wäre das nicht auch etwas für dich? Ich lege es dir ans Herz darüber nachzudenke mit uns nach Rumänien zu kommen. Es mag ungewöhnlich sein, seinen Urlaub auf diese Weise zu verbringen. Dennoch glaube ich, dass es sich lohnt und jeder wieder beschenkt nach Hause geht. Dein Einsatz kann einen Unterschied machen im Leben von so vielen Menschen dort. Wir werden in dieser Woche in einem kleinen Dorf den Romas dienen. Wir werden ein Bauprojekt realisieren, dass die Lebensqualität der armen Dorfbewohner entscheidend verbessert.

Seiten